4. Handwerkscamp findet nicht statt

Angesichts der aktuellen Situation im Zusammenhang mit dem Coronavirus haben wir uns entschieden, das Handwerkscamp 2020 erst einmal abzusagen.
 

Aktuell herrscht eine extreme Unsicherheit, da die weitere Entwicklung und damit eine Risikobewertung über mögliche Viruserkrankungen nicht absehbar sind. Selbst wenn wir persönlich keine große Ansteckungsgefahr durch eine Teilnahme an einer Veranstaltung mit rund 100 Teilnehmerinnen und Teilnehmer erwarten, wollen und müssen wir die Sorge der Teilnehmer, Interessenten und Sponsoren ernst nehmen. Immerhin kommen doch rund 80 Prozent der Gäste aus dem gesamten Bundesgebiet und dem benachbarten Ausland.

Zwar sind noch knapp vier Wochen bis zum geplanten Veranstaltungstermin am 28. und 29. März 2020, doch ist das Ausmaß der viralen Verbreitung bis dahin nicht vorhersehbar. Da uns das Wohlbefinden aller sehr wichtig ist, möchten wir daher die Absage rechtzeitig bekannt geben. Wir bedauern diesen Schritt und hoffen auf Ihr und Euer Verständnis. Die Kosten für bezahlte Tickets werden selbstverständlich zurückerstattet.

Wie man den Medien entnehmen kann, werden derzeit fast alle für die Bauwirtschaft relevanten Messen entweder abgesagt oder in die zweite Jahreshälfte verschoben. Das führt zu einer sehr hohen Termindichte in den Monaten September, Oktober und November. Wir haben uns daher entschieden, für das Handwerkscamp im klassischen zweitägigen Barcamp-Format keinen Alternativtermin in diesem Jahr mehr zu suchen. Wir möchten stattdessen Synergien nutzen und uns mit einem leicht abgewandelten Konzept an eine bereits angekündigte Veranstaltung andocken. So findet vom 23. bis 25. September 2020 in Berlin zum dritten Mal die Startup-Messe TECH IN CONSTRUCTION statt, die neben zwei Messetagen vom 24. bis 25. September erstmals auch einen „Satellite-Tag“ am 23. September anbietet. Unter dem Dach der Großveranstaltung bieten verschiedene Standorte in Berlin und Brandenburg kleinere Events an. Das können neben Workshops auch Vorträge oder Meetups sein.

Das Handwerkscamp wird folglich in diesem Jahr auf einen Tag am 23. September 2020 verkürzt und fügt sich damit in die Struktur der TECH IN CONSTRUCTION ein. Wie beim klassischen Barcamp wird dabei der Rahmen geboten, den die Teilnehmerinnen und Teilnehmer mit Inhalten füllen können. Nach der Sessionplanung am Morgen verteilen sich die Gäste auf die angebotenen Sessions und kommen abends zum Get-Together zusammen. Nähere Informationen dazu werden noch bekannt gegeben. Bereits angemeldete Teilnehmer vom Handwerkscamp erhalten eine Freikarte für die TECH IN CONSTRUCTION.

Das nächste „richtige“ Handwerkscamp wird daher erst wieder vom 24.-25.04.2021 stattfinden.