Virtuelle Innungsversammlung

Am 1. Dezember 2021 fand die zweite Innungsversammlung des Jahres in hybrider Form mit 44 Teilnehmer*innen statt.

Es gab einen Rückblick auf die Innungsarbeit 2021. Als wesentliche Leistungen und Meilensteine benannten Vorstand und Geschäftsführung die politische Lobbyarbeit mit Blick auf eine nötige Fachkräfteoffensive angesichts ehrgeiziger Klimaziele im Lichte des Koalitionsvertrages und Solargesetzes. Mit dem Unternehmertag positionierte sich die Innung außerdem im Bereich Digitalisierung. Für 2022 wird die Innung gemeinsam mit dem Fachverband Brandenburg das neue Messeformat SmartHK entwickeln, um ein Forum zur Diskussion der Transformationsprozesses und der Erschließung neuer Geschäftsfelder zu schaffen. Die Mitglieder verabschiedeten den Haushaltsplan 2022 und stimmten zahlreichen Beschlüssen zu Gebührenordnung und Beitragsordnung zu.